Bindegewebsmassage (BGM)

Hierbei werden Haut-, Unterhaut und Faszientechniken zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt.
Über den Reflexbogen wird eine Reaktion auf innere Organe, Bewegungsapparat und die Haut ausgelöst.
Hauptsächlich wird diese Art von Massage bei Gelenksfunktionsstörungen, Arthrose und rheumatische Erkrankungen, Nervenwurzelschmerzen, Ischialgien und Neuralgien eingesetzt.

 

Indikationen der Bindegewebsmassage:

  • Erkrankungen des gesamten Bewegungsapparates

  • Erkrankungen der inneren Organe:

    • Atemwegserkrankungen, Erkrankungen der Verdauungsorgane, Erkrankungen im urogenitalen Bereich u.a. Entzündungen

  • Gefäßerkrankung:

    • Funktionelle arterielle Durchblutungsstörungen, Arteriosklerose, Migräne

  • Neurologische Störungen:

    • Paresen, Spastiken, Neuralgien

  • Stress

  • Morbus Sudeck Stadium I und III

Kontraindikationen der Bindegewebsmassage:

  • Akute Entzündungen

  • Akuter Asthmaanfall

  • Herzerkrankungen

  • Tumore

  • Akutes Fieber

  • Akute Verletzungen (z.B. Rupturen)

  • Myositis

  • Akute Thrombosen

  • offene Wunden

 

Kontakt

Fachinstitut Freiberufliche Heilmasseurin
Julia Domokosch
Volksheimgasse 5
4063 Hörsching
Tel: +43-660-6621905
Mail: massage@domokosch.at

TERMINE WERDEN AUSSCHIEßLICH TELEFONISCH VERGEBEN!

Standort

www.rennteam-ooe.at

Schere

www.hoopflow.at

hoopflow.at